stoppt Unterwanderung

stoppt Unterwanderung

Unterwanderung der Polizei stoppen

Teilnehmer
8.832
Ziel
> 10.000

An den Bundesinnenminister und den Vorsitzenden der Innenministerkonferenz

In vielen Bundesländern haben bereits bis zu 50 Prozent der Polizeianwärter einen Migrationshintergrund. Durch die Absenkung der Standards öffnet das auch die Tore für die Unterwanderung der Polizei durch die Angehörigen krimineller Klans und Anwärter mit islamistischen Einstellungen.

Wir fordern den Bundesinnenminister und den Vorsitzenden der Innenministerkonferenz auf, sofort Maßnahmen gegen die Unterwanderung der Polizei einzuleiten.

Hintergrund

Die dramatischen Nachrichten um die Berliner Polizeiakademie haben viele Bürger aufgerüttelt. Ein Ausbilder der Berliner Polizeiakademie  beschrieb die Zustände dort mit drastischen Worten. Demnach herrschen dort Hass, Lernverweigerung und Gewalt. Einige Polizeischüler erfüllten die einfachsten Anforderungen an einen Beamten nicht. Die Hälfte der Polizeischüler seien Türken und Araber, die keinen Respekt vor den deutschen Ausbildern und ihren weiblichen Kolleginnen besitzen.

Er berichtete deutschen Kollegen seien von Schülern „Schläge angedroht“ worden. Er zieht das Fazit: „Das sind keine Kollegen, das ist der Feind. Das ist der Feind in unseren Reihen.“ Es werde eine Zwei-Klassen-Polizei entstehen, in der sich Korruption ausbreitet. In einigen Fällen konnte die Nähe zu stadtbekannten kriminellen Araberklans nachgewiesen werden.

Die Macht krimineller arabischer Klans wächst ständig. Schon heute ist ihre Zahl ihrer Mitglieder größer als die der Polizisten in Deutschland. Sie sind aus der Türkei und dem Libanon in den achtziger und neunziger Jahren als Asylbewerber nach Deutschland gekommen. Offiziell leben sie von Sozialhilfe, doch in Wahrheit betreiben sie ein Milliarden-Geschäft mit Drogen, Menschenhandel, Zwangsprostitution, Einbrüchen und Schutzgelderpressung. Die Klans sind so mächtig geworden, dass sie nicht mehr nur die Polizei bekämpfen, sondern Polizei und Justiz unterwandern wollen.

Ihnen kommt die linke Political Correctness und „Antidiskriminierungspolitik“ entgegen. Offen ausgesprochenes Ziel der Politik von SPD, Grünen und Linken mehr „Minderheiten“ in die Polizei zu holen, und mehr Polizisten mit Migrationshintergrund einzustellen. Dafür werden Bildungsstandards gesenkt, selbst Vorstrafen und offensichtliche Nähe zu kriminellen Strukturen ignoriert oder unter den Teppich gekehrt. Darum müssen die Bürger jetzt Druck ausüben, damit diese unhaltbaren Zustände jetzt aufgeklärt werden und die Unterwanderung unserer Polizei verhindert wird.

News zu dieser Kampagne

Kriminelle arabische Clans unterwandern die Polizei

Nachdem die Zustände an der Polizeiakademie in Berlin Spandau an die Öffentlichkeit gelangten, haben sich die Meldungen regelrecht überschlagen. Die Polizei soll bereits von arabischen Clans unterwandert sein. Es sei, so warnt ein erfahrener Beamter, nur noch eine Frage der Zeit, wann der erste Schuss fällt.
mehr