Rücktritt von Habeck jetzt

Rücktritt von Habeck jetzt

Energiesicherheit vor Ideologie

Teilnehmer
2.977
Ziel
> 25.000

Sehr geehrter Herr Habeck,

ich fordere Sie dazu auf, von Ihrem Amt als Bundesminister für Wirtschaft und Energie zurückzutreten.

Bei Ihrer Amtsbekleidung schworen Sie, Schaden vom deutschen Volke abzuwenden. Durch Ihr fanatisches Festhalten an der Energiewende fügen Sie dadurch nicht nur dem deutschen Volk, sondern auch der Wirtschaft Schaden zu. Die Energie- und Heizkosten schnellen in die Höhe und viele Bürger wissen nicht mehr weiter. Eine Welle von Insolvenzen bahnt sich an und viele Firmen erklären den Bankrott.

Ihnen ist Ideologie wichtiger als das Wohl der eigenen Bevölkerung. Treten Sie zurück!

Hintergrund

Robert Habeck ist als Bundesminister für Wirtschaft und Energie ein totaler Reinfall. Unter seiner Leitung wird die Wirtschaft in unserem Land komplett an die Wand gefahren. Jetzt schon melden etliche Unternehmen Insolvenz an oder fahren die Produktion auf ein Minimum herunter. Bei Maischberger antwortet er auf die Frage, ob er Ende diesen Winters mit einer Insolvenzwelle rechne, daß die Unternehmen nicht automatisch insolvent werden, nur aufhören zu verkaufen.

Anscheinend weiß Habeck nicht, was Insolvenz ist, was keine gute Voraussetzung für einen Wirtschaftsminister ist. Diese Aussage von ihm war ein Schlag ins Gesicht für Millionen von Bürgern. Doch wieso kommt es zu den Insolvenzen? Grund dafür sind die gestiegenen Energiekosten. Das zweite Gebiet, welches Habeck in seinem Ministerposten anvertraut wurde. Erst durch die ideologisch grüne Energiewende sind wir in die Abhängigkeit von Erdgas geraten.

Der gleichzeitige Ausstieg aus der Kern- und Kohlekraft wird nicht von ungefähr als „dümmste Energiepolitik der Welt“ bezeichnet. Ohne einen ausgewogenen Energiemix gehen für uns buchstäblich die Licher aus. Wind- und Sonnenenergie allein sind nicht in der Lage, Deutschland selbständig mit Energie zu versorgen.

Gerade jetzt, wo kaum Gas aus Rußland kommt, die Rechnungen für Strom und Heizung durch die Decke gehen, Unternehmen Insolvenz anmelden, Bürger nicht mehr wissen, wie sie durch den Winter kommen sollen, müßte ein verantwortungsvoller Minister die Ideologie hintenanstellen. Das Wohl der Bürger und ihre Energiesicherheit müßten oberste Priorität haben. Stattdessen hofft Habeck auf ein bißchen Glück beim Wetter, um gut durch den Winter zu kommen. Ein weiterer Schlag ins Gesicht für Millionen von Bürgern.

Der Gas-Deal mit Katar ist gescheitert, aus Rußland kommt kaum Gas und für die Wiederinbetriebnahme von Kohlekraftwerken hat Habeck irrsinnig hohe bürokratische Hürden aufgestellt. Eine Laufzeitverlängerung oder das erneute Hochfahren der zuletzt abgeschalteten Kernkraftwerke will er auch nicht, obwohl diese laut TÜV im „exzellenten Zustand“ seien und Experten auch dazu raten. Habeck will für die Durchsetzung der grünen Ideologie Deutschland zerstören.

News zu dieser Kampagne

Energie-Berater: »Das ist ein Verbrechen am Volk«

Immer mehr Familien und Haushalte erschrecken wegen der horrenden Abschlagszahlungen für Strom und Gas, die sie künftig bezahlen müssten. Das sind teils exorbitante Summen, die Menschen in pure Existenznot bringen. Die Ampel-Regierung schaut weg.
mehr